aeschti

Anderhub am Allmend rockt in Luzern

Eine Woche vor dem Luzernerfest steigt am heutigen Abend in der Swissporarena am ersten Allmend Rockt die grosse Gölä Party.

Der Luzerner Fabian Anderhub – elegant im Anzug gekleidet – hat die ehrenvolle Aufgabe das Festival zu eröffnen. Vom ersten Ton an ist klar, dieser Junge kann wirklich nicht mehr ignoriert werden. Rund um mich höre ich Stimmen wie „ich hab ihn vorher nicht gekannt, doch er ist wirklich gut“ oder „was der kommt tatsächlich aus Luzern“? Fabian und seine Mitmusiker schmettern uns satten (Blues-) Rock um die Ohren, verstehen sich aber auch im Umgang mit den leisen Tönen.

Als „Loverboy“ präsentiert er uns die typischen Bluesklänge um dann zu zeigen, Blues besteht aus vielen Facetten und darf durchaus auch mal heftig rocken. Mitten im Song wird der Frontmann auch noch zum Cowboy und reitet mit uns über die Allmend. Dass dabei die Gitarre (im jugendlichen Übermut geworfen) fast zu Bruch geht kommentiert er mit einem Lächeln. Nach und nach füllt sich das weisse Feld zwischen Mischpult und Bühne – Sonnencreme wird verteilt und ganz muntere Menschen lassen sich sogar auf das eine oder andere Tänzchen ein.

Das Set ist leider viel zu schnell vorbei. Nach knapp 60 Minuten müssen Fabian und seine Jungs die Bühne wieder verlassen. Schade – ich hatte den Eindruck, dass er jetzt so richtig parat wäre um die nächsten 4 Stunden mit uns zu feiern.

Band: Anderhub Fabian