fraenzi

Anderhub in der Baronessa in Lenzburg

Das Baronessa ist immer wieder einen Besuch wert.

Eine gemütliche Bar mit vielen Tischen und Sitzmöglichkeiten. Bequem sitze ich auf meinem Barhocker und warte auf den Auftritt von Anderhub.

Dieser lässt sich etwas Zeit bis zu seinem Erscheinen oder wartet einfach bis es noch etwas voller wird. Die anfangs noch fast menschenleere Bar ist innerhalb einer halben Stunde doch richtig gut gefüllt und alle suchen sich ihre Plätze an den Tischen vor der Bühne oder an der Bar.
Dann geht’s los, Fabian Anderhub und seine Band rocken lautstark den kleinen Raum. Das Publikum ist anfänglich noch ziemlich verhalten und kommt noch nicht so in Schwung. Der Sound von Anderhub ist sehr rockig und gitarrenlastig, dementsprechend laut.
Das Konzert erinnert sehr an eine Jamsession, man merkt den vier Männern an, dass sie Vollblutmusiker sind. Während des Konzertes tauen die Leute immer mehr auf und tanzen nun auf einer kleinen Fläche neben der Bühne. Nach fünfundvierzig Minuten gibt es eine kurze Pause, danach geht es bluesiger weiter.
Anderhub stellt auch ein paar Songs vor, die auf dem bald erscheinenden Album zu hören sein werden.
Im zweiten Teil des Konzertes fordert der Sänger die noch sitzenden Leute auf, doch auch nach vorne zu kommen und zu tanzen. Die Lenzburger lassen sich darauf ein und die Stimmung lockert sich sichtlich.
Nach gut zwei Stunden beenden Anderhub ihr Konzert und werden lautstark verabschiedet.

Band: Anderhub Fabian
Lokal/Veranstalter: Baronessa