sabrina

Damian Lynn in der Werkstatt in Chur

Gut und toll soll er mit seiner Musik sein, kam mir in letzter Zeit immer mal wieder zu Ohren. So will ich mich an diesem Donnerstagabend selbst davon überzeugen lassen und mache mich auf den Weg in die Kulturbar «Werkstatt» in der Churer Altstadt.

Die ein paar Minuten Verspätung mit der, der junge Luzerner Damian Lynn die Bühne betritt, sind schnell vergessen. Denn mit den sanften Gittarenklängen zu Beginn gefolgt von seiner klaren Stimme, hat der Musiker die Aufmerksamkeit des Publikums schnell für sich. Wer nun glaubte, es gibt ein ruhiges, unplugged Konzert wurde schnell eines Besseren belehrt. Spätestens in dem Moment, wo sein Schlagzeuger seinen Platz auf der Bühne einnimmt und in den Song einsteigt, ist allen klar, es wird auch schnell, laut und lebhaft. Auch wenn mit den beiden Musikern nur zwei Instrumente zu sehen sind, hat man nie das Gefühl das etwas fehlt.

Ob alleine oder in Begleitung der Luzerner Singer-/Songwriter beweist sein Können und hat sichtlich Spass an dem was er macht. Seine Songs aus seinem Debütalbum «Count To Ten» kommen gut an bei den Besuchern. Es dauert daher auch nicht lange bis mitgesungen und geklatscht wird. Lynns Erzählungen und Erklärungen zu seinen Songs steigern die Stimmung noch.

Einerseits selbstbewusst wirkt er aber auch fast gerührt über die Tatsche, dass so viele seinem Konzert beiwohnen. Einmal mehr vergeht die Zeit sehr schnell und die ausverkaufte «Werkstatt» wünscht zum Ende hin lautstark Zugabe. Diese dann auch kommt. Es soll auch nicht bei einer Zugabe bleiben.

Damian Lynn – ein junges Musiktalent, der mit seinen englischen Popsongs wirklich überzeugt. Mögen noch viel solche Abende für ihn kommen, wo er die Hauptperson ist und bleibt.

Band: Lynn Damian
Lokal/Veranstalter: Werkstatt