aeschti

Henrik Belden am Open Quer in Zell

Ein heisser Sommerabend steht uns bevor. Draussen brennt die Sonne auf uns nieder, was fürs Open Quer schon sensationell ist, habe ich gehört.

Im aufgebauten Festzelt ist es nicht weniger heiss und der Schweiss tropft. Genug trinken heisst die Regel, wobei ich als Wassertrinker hier fast die Ausnahme bin.

Als Henrik Belden die Bühne betritt wird er von den schon grösstenteils angeheiterten Open Quer- Besuchern herzlich empfangen. Für meinen Geschmack ist die Stimmung anfangs etwas verhalten, aber bei den Temperaturen ist dies auch nicht verwunderlich.

Heni hat jedoch mit seiner lockeren, humorvollen und sympathischen Art alle rasch im Sack und hält uns mit seinen Storys zwischen den Songs bei Laune. Mit seiner einzigartigen Stimme und seinen gefühlvollen Songs macht er uns den heissen Abend erträglich und mit den Uptempo- Songs animiert er das Publikum bis zu den hintersten Festbänken und Bars.

So werden Henrik Belden und seine Band noch einmal rausgeklatscht und verabschieden sich mit dem Ohrwurm `Paradise` in den warmen Sommerabend. Das Heimspiel auf dem Lande ist geglückt und die Zuhörer begeistert.

Auf ein weiteres Henrik Belden, oder wie er so schön zu sagen pflegt; eis heimer immer no gspielt.

Band: Belden Henrik