aeschti

JulDem am Zermatt Unplugged

Stell dir vor, du wirst geboren in einem Land voller Wohlstand und Zufriedenheit. Du beginnst deine Musik zu schreiben, du findest Freund*innen, welche die gleiche Leidenschaft pflegen. Deine Musik wird geteilt, verbreitet und landet bei einem Radiomenschen in der Playlist…

… die Konzertbühne des «Taste Village» am Zermatt Unplugged wird von JulDem eröffnet. Der grossgewachsene und für die (Deutschschweizer) Musikszene  schnell gross gewordene Unterwalliser wird am heutigen Nachmittag von zwei Musiker-Freunden begleitet. «Reloveunion» heisst das Album, welches 2018 erschien. Der Song «Roots of Tree» landete in der zu Beginn beschriebenen Playlist und JulDem wurde von SRF3 zum Best Talent des Monat Dezember 2018 bestimmt. Seither haben wir alle seine Stimme im Ohr und summen wir bei jedem «ooohooohoooh» mit.

Zu Beginn des Konzert wirkt er leicht abwesend, was vielleicht auch damit zusammenhängt, dass die Zuhörer*innen lieber auf ihren Liegestühlen bleiben. JulDem rappt und singt in seinen Liedern von der gewünschten friedlichen Welt und der Hoffnung, dass wir Menschen uns ohne Gewalt begegnen können. Re Love Union heisst nicht nur sein Album, er lebt dies. Entsprechend lässt er an seinem Konzert auch Raum für den Keyboarder und den Schlagzeuger, welche sich auf ihre Instrumente gegenseitig zu Höchstleistungen anspornen. Im Taste Village wird getanzt und mitgesungen – JulDem hat definitiv Potential.

Band: JulDem
Lokal/Veranstalter: Zermatt Unplugged