fraenzi

Kandlbauer im Due in Entlebuch

Der Abend beginnt für mich schon sehr stimmig, da ich bei der Autofahrt nach Entlebuch von einem wunderschön vollen Mond am klaren Abendhimmel begleitet werde.

Auch die Stimmung im Due ist gut, die kleine Bar ist gut gefüllt und der Lärmpegel ziemlich hoch. Die meisten Leute scheinen sich zu kennen. Als die Musik ausgeschaltet und das Licht gedämpft wird, geht das Stimmengewirr zum Glück aber etwas zurück.

Dani Kandlbauer und seine drei Musiker begrüssen uns mit der Nummer Violet Sky aus dem gleichnamigen Album und werden zuerst noch etwas verhalten zur Kenntnis genommen. Je länger sie jedoch spielen, desto lockerer wird das Publikum. Wir hören Songs aus allen seinen Alben, vor allem aber aus dem aktuellen oben genannten.

Dani kämpft etwas mit dem Husten, dieser wird aber mit einem Glas Weisswein bekämpft, was hilft. Seine Stimme hat einen hohen Wiedererkennungswert, was ich als Musikliebhaberin und Konzertbesucherin sehr schön finde. Deswegen hat er es wohl auch geschafft, nicht nur als Kandidat von Music Star in Erinnerung zu bleiben, sondern mit seiner eigenen Musik zu punkten. Denn diese ist ehrlich und kommt von Herzen, das merkt man ihm an.

Kandlbauer ist heute nicht Herr der grossen Worte, verwöhnt uns aber umso mehr mit guter Musik. Die vier Musiker haben Spass auf der Bühne und jeder kommt zu seinem Solo. Zwischendurch werden auch ein paar Songs gecovert, die mittlerweile zum Repertoire gehören. Das Publikum ist inzwischen aufgetaut, bewegt sich im Rhythmus und singt schon mal mit.

Nach knapp zwei Stunden, gefüllt mit rockigen sowie gefühlvollen Songs ist Schluss und die vier werden lautstark klatschend und johlend verabschiedet. Für ein solches Konzert lohnt sich die weite Anreise allemal und ich freue mich schon, im 2013 hoffentlich mehr von Kandlbauer zu hören.

Band: Kandlbauer
Lokal/Veranstalter: Due