fraenzi

Kunz in der Baronessa in Lenzburg

Wieder einmal in der Baronessa, wieder einmal Kunz…die Vorfreude ist gross.

Schon beim Eintreten in die Bar kommt einem die gute Stimmung entgegen, der Raum ist bereits ziemlich voll. Die Leute unterhalten sich lautstark und warten gespannt auf das musikalische Highlight des heutigen Abends.

Als Marco Kunz mit seinen fünf Musikern die Bühne betritt werden sie freudig und laut empfangen. Die Bühne ist zwar etwas klein für sechs Personen, aber die Band arrangiert sich und jeder findet seinen Platz.

Vom ersten Ton an ist das Publikum am Mitsingen, -klatschen und -tanzen. Manche sogar lauter wie Kunz selbst *g*! Die Stimmung ist super, das überträgt sich von der Bühne ins Publikum und zurück.

Wir werden mit Liedern aus dem Album „eifach so“ unterhalten, aber auch „Juliette“ darf nicht fehlen. „Dr Bescht“ ist allen besten Freunden gewidmet, allen die schon mal Freund/ Freundin ausgetauscht und geküsst haben, oder so!!! So war das früher bei manchen.

Der Luzerner Mundart-Sänger weiss, wie man`s macht… So bringt er einen guten Mix aus stimmungsvollen, wie auch gefühlvollen Liedern. Mal tanzt das Publikum, mal kuschelt es! Bei „Schwedinne“ geht richtig die Post ab. So dass gleich eine Zugabe gefordert wird. Wir sind aber zum Glück noch nicht am Ende und so kommt auch noch „dr Sidi Abdel Assar vo El Hamma“ zum Zug. Zwischendurch wird auch einfach mal ein wenig gejamed auf der Bühne, denn wir haben neben einer Pauke auch ein Hackbrett auf der Bühne. So wie es sich für einen Folk-Musiker gehört.

Mit „settig Momänte“ kommen wir langsam zum Schluss… Jedoch nur langsam, denn das Publikum will mehr und so kommen wir in den Genuss einer Zugabe. Aber auch das war es noch nicht, denn Kunz und seine Männer werden drei Mal rausgeklascht und geniessen die letzten Minuten genauso wie das Publikum. Was für ein Konzert… tolle Stimmung, super Musiker, schöne Lieder, „eifach so“ ein wunderbarer Abend.

Band: Kunz
Lokal/Veranstalter: Baronessa