M-Day im Kiff in Aarau

Es kommt mir wie eine Ewigkeit vor, seit ich das letzte Mal wirklich an einem Konzert war. Deshalb gönnen wir uns heute was spezielles. M-Day taufen im düsteren Kiff ihre CD „wake up call“. Äschti hat mir zwar von den Herren schon erzählt, und anscheinend hatte auch ich vor Jahren schon mal das Vergnügen, aber erinnern kann ich mich nicht.

Als Support amtet Rockzipfel. Auch ihn haben wir schon vor einiger Zeit mal gesehen. Damals haben wir entschieden besser zu schweigen. Heute geniessen wir seine Musik. Ab und an erinnern seine Songs an andere Bekannte. Wir entdecken Melodiefragmente von Airbäg oder wähnen uns an einem Matter-Konzert. Humoristische Mundarttexte und schöne Melodien; ein gemütlicher Einstieg in den Konzertabend.

Danach stürmen M-Day regelrecht die Bühne. Davor hat sich eine erstaunliche Schar versammelt, um mit den 5 Jungs ihre CD-Taufe zu feiern. M-Day rocken kräftig ab. Ich kann kaum in Worte fassen wohin sie uns überall entführen. Mal balladesk, mal mit rock- oder gar hip-hip-groove, sie scheinen alles zu mögen. Was aber nicht heissen soll, dass sie sich im Stilwirrwarr verstricken. Sie haben ihren Stil gefunden und stehen mit einer lässigen Lockerheit auf der Bühne. Ich staune immer wieder über die neuen Klänge und geniesse. Die Songs gehen ins Ohr und nisten sich da ein. Nicht wenige Songs kann man nach dem ersten Refrain mitsingen. Der Song „on and on“ und „i‘m a popstar“ haben sich dennoch von der Masse abgehoben.
Ivo erklärt uns im Laufe des Abends, was so zu einer CD-Taufe gehört – „neui CD, Schämpis, und e riise Sauerei“. Das möchten sie nicht. Viel mehr möchten sie uns miterleben lassen, was es alles braucht um eine solche CD zu backen.
In den Ofen wandern dann:
– viel Herzblut (frisch gezapft am Morgen)
– Coolness (in Form von Eiswürfeln)
– Erlebnisse (das Tagebuch)
– meh Dräck (kein Kommentar)
– Naja.. Ich habs mir nicht notiert und weiss nicht mehr weiter..
Falls jemand helfen kann: info@swissmusicdiary.ch Und aus dem rauchenden Backofen kommt tatsächlich die neue CD!! 🙂

Angestossen darauf wird mit Wiskey.. (*g* Wem haben sie das wohl abgeschaut?) Danach gehts nochmals vollgas weiter und gipfelt unter anderem in einem Schlagzeugsoli… *wow* Da bleibt einem die Spucke weg!!
Jungs! Es war ein toller Abend – und hätte ich nicht mein Portemonnaie vergessen, so hätte ich mir eine frisch gebackene Cd mitgenommen.