dela

Michael von der Heide im Theater am Hechtplatz in Zürich

JUHUIII… Endlich ist Michael von der Heide wieder unterwegs. Ich hab ihn und seine Musiker schon fast etwas vermisst!!! Dabei ist mein letzter Konzertbesuch erst gerade mal ein halbes Jahr her… Ich freute mich jedenfalls riesig, endlich wieder mal im Theater am Hechtplatz zu sein. Nur schon das Lokal ist es ein Besuch wert.

Die Besucher sind leider nicht soooo zahlreich erschienen, wie ich es gehofft hatte. Aber wie auch immer.. Dafür hatte ich einen tollen Platz – Merci Beat! Am Anfang fühlten sich sowohl die Band als auch das Publikum noch nicht ganz wohl. Auf der Bühne schien ein Band zu laufen. Da brauchte es zuerst einen fast verlorenen Schlagzeugstick, einen „nichtsundallessagenden“ Blick unter den Musikern, ein läutendes Handy im Publikum…eben Dinge, die den Abend unverwechselbar machen. Von dem Moment an war auch die Scheibe zwischen Publikum und Musikern gebrochen. Wenn man allerdings so gemütlich in den Theatersesseln sitzt, ist man nicht sooo spontan und aktiv, wie es Michael von der Heide gerne gehabt hätte.

Aber das Publikum liess sich dann doch noch dazu bringen, einige Refrains mitzusingen – aber mitklatschen, das lag nicht drin. Trotzdem war es spannend den Reaktionen meiner Nachbarn zuzuhören. Die einen wollten unbedingt wieder kommen, sei es doch so ein Spektakel, die anderen fragten sich, woher Michael von der Heide wohl alle seine Anekdoten habe und die dritten fühlten sich so im Programm integriert, dass sie Michael schon persönlich zu kennen meinten.
Ich selbst habe vom letzten Konzert schon einiges gekannt und nur wenige meiner Lieblingssongs kommen in diesem Programm vor, trotzdem werde ich Nachtflug vermutlich nochmals sehen….

Band: Michael von der Heide
Lokal/Veranstalter: Theater am Hechtplatz