aeschti

Pegasus in der Schüür in Luzern

Der Mann am Lichtpult fühlt den Beat und feiert den Rhytmus als gäbe es kein Morgen mehr… Die Schüür ist bis auf den letzten Meter gefüllt, Schulter an Schulter stehen die Menschen vor der Bühne, auf welcher heute Abend Pegasus stehen. Die Bieler Band verbindet eine spezielle Beziehung mit der Leuchtenstadt. Wenn ich in die Gesichter rund um mich schaue, dann ist es gut möglich, dass der eine oder die andere auch dabei waren, damals 2007 als die Bieler im Rollkragen-Pullover am Altstadtfest spielten.

Den Rollkragen-Pullover haben die Buben gegen Anzug und Fliege, beziehungsweise Hut ausgetauscht. Immer noch dabei ist der Zürcher Gäbu am Keyboard, an der Gitarre spielt neu der Winterthurer Martin Deplazes. Die Rollenverteilung in der Band ist klar, da haben wir den Drummer Stefan, welcher während dem ganzen Konzert kein Wort sagt, jedoch sein Schlagwerk im Griff hat als gäbe es kein Morgen. Und ganz nebenbei – ich würde gerne wissen, wie er es schafft, dass die Sonnenbrille auf der Nase sitzen bleibt? Gabriel an der Gitarre und Noah am Gesang teilen sich mittlerweile nicht nur Ruhm und Ehre, sondern auch eine Wohnung, was dazu führt, dass grossen Pegasus Nummern schon vor dem Frühstück geschrieben werden.

Ihr aktuelles Album «Beautiful life» erzählt vom Leben und beinhaltet einige starke Nummern. Aber auch die alten Hits haben die Jungs nicht vergessen, «Man on Mars» oder «Skyline» gehören genau so auf die Setliste wie «Digital Kids». Und als diese Setliste dann fertig gespielt ist, da hat das Publikum immer noch nicht genug und holt die Band nochmal auf die Bühne. Spontan werden zwei alte Rock n’Roll Klassiker ausgepackt. Und ich sehe sie wieder vor mir, die 17 jährigen Jungs wie sie damals auf der Altstadtfest-Bühne standen :).

Nach zwei Stunden und dem wirklich letzten Song «Easy» sind wir alle durchgeschwitzt und begeben wir uns glücklich und zufrieden auf den Heimweg.

Band: Pegasus
Lokal/Veranstalter: Schüür