aeschti

Ritschi in der Schüür in Luzern

«I bi wieder do, drum dreih i uf so luut es geit» klingt aus den Boxen und das Licht geht an – Ritschi ist wieder da!

«Ich will, dass es fetzt auf der Bühne, dass die Musik mitreisst und die Menschen sich gut fühlen», schreibt Ritschi zu seinem neuen Album, welches Ende Februar erschien. Von dieser Motivation lassen wir uns am heutigen Abend in der Schüür anstecken. Leicht nervös jongliert der Sänger mit den Worten und besingt er den Drang die Welt zu verändern. Ich gebe zu, als ich  «Ebbe und Fluet» erstmal im Radio hörte dachte ich mir, dass das jetzt nicht nötig gewesen wäre, mit diesem Synthie Beat. Doch am heutigen Abend kann ich nicht lange still stehen, Ritschi live ist; «wie wenn eine Fliege endlich den Weg weg von der Fensterscheibe findet.»

Die Musik geht in die Beine sowie die Arme und muss mit einem lauten «uuuuuuh» und natürlich mehreren «oooooooh» kommentiert werden. Der Discogroove bringt die Gitarren zum surren und das Publikum zum tanzen. Zum Vorspiel gibt es einige Songs von der neuen Platte, diese werden heute Abend erstmal vor Publikum gespielt und dementsprechend springt der Funke noch nicht so ganz. Ritschi und seine Mannen flüchten sich daher in die älteren Songs. Heute Abend ist definitiv keiner dieser «Schisstääg» und mit «Leinen los» sind wir definitiv in Partystimmung. An den Tasten – und somit eben auch an diesem Synthie – ist neu Pim Nieuwlands dabei, zusammen mit Simon Britschgi am Schlagzeug, Lukas Schwengeler an der Gitarre und Emmi Lichtenhahn am Bass legen sie Ritschi einen instrumentalen Teppich, auf dem sich dieser austoben kann. Und Ritschi wird seinem Ruf als Stimmungsmacher mehr als gerecht. Die Texte laden ein zum mitsingen – aber auch zum nachdenken. Die Lichteffekte könnten heute Abend auch als Instrument gesehen werden, bei einigen Songs wirken sie wie das berühmte «Tüpfli auf dem i» oder eben wie «eifach mal gah…».

Das «Ritschi-Update» ist definitiv gelungen – wer einen glückseeligen Abend verbringen will, dem sei ein Konzert mit Ritschi und Band definitiv empfohlen!

Band: Ritschi
Lokal/Veranstalter: Schüür