sabi

Stefanie Heinzmann im Z7 in Pratteln

Lange musste ich warten… auf das neue Album und die Tournee.

Heute ist es endlich wieder soweit, Stefanie Heinzmann präsentiert ihr drittes Album. Das Album trägt den schlichten Namen „Stefanie Heinzmann“ und gibt bereits Preis, dass Stefanie nun auch als Songwriterin beteiligt war.

Zuerst auf die Bühne, des gut gefüllten Z7 darf aber Nuel, ein mir bisher Unbekannter Solokünstler aus Zürich, der Rock’n Roll spielt. Mir persönlich war das definitiv zu wenig Rock’n Roll und auch das restliche Publikum mochte noch nicht so recht mitmachen.

Als Stefanie auf die Bühne kommt ist die Stimmung auf Bestellung da und sie legt gleich mit 2 Songs ihres neue Album los. Ich bin beeindruckt von Stefanies Bühnenpräsenz. Sie ist authentisch und zieht das Publikum sofort in Ihren Bann. Aus der Castinggewinnerin ist eine selbstbewusste Künstlerin geworden. Und dafür musste erst Stefan Raab kommen, damit die Schweiz DIE Stimme entdeckt *g*

Mit „Fire“ zeigt uns Stefanie wie viel Soul&Funk in ihr steckt, sie rockt die Bühne und ich habe einen neuen Lieblingssong. Auch ein riesen Kompliment an die „Fonky Fonks“, Steffis Band. Eine wirklich tolle Truppe. Mit einem Medley Ihrer vorherigen Alben und einem Solo vom Walliser Hackbrett kommt so richtig Stimmung auf. Es wird getanzt und mitgesungen. Es steckt viel Funk in Ihren neuen Songs und es sind auch sehr viele persönliche Einflüsse drin. Das hört und sieht man.
Bei den ruhigen Nummern zeigt sich ihr Gesangtalent… ich habe Gänsehaut. Einfach nur wahnsinn diese Stimme. Mit ihrer aktuellen Single „Diggin in the Dirt“ rocken sie zum Schluss nochmals so richtig die Bühne und verabschieden sich unter tosendem Applaus von der Bühne, um nach lauten Zugaberufen nochmals die Bühne zu rocken. Mit einer ruhigen Version von „My Man is a Mean Man“, ihrer allerersten Single beendete Steffi das Konzert.

Fazit: Geht hin Leute und geniesst eine Wahnsinns Frau mit Wahnsinnsstimme und Wahnsinns Band!!!

Band: Heinzmann Stefanie
Lokal/Veranstalter: Z7