fraenzi

Stress im Nordportal in Baden

Der Saal im Nordportal ist wohl nicht ausverkauft, aber auf jeden Fall gut gefüllt. Die Stimmung ist schon im Vorfeld gut und erst recht, als MAM auf die Bühne kommt und uns schon mal einheizt. Sein Set ist leider relativ kurz und er verlässt die Bühne bereits nach wenigen Songs.

Jetzt wird umgebaut und nach einer Weile erscheint der Countdown einer Minute auf der Leinwand. Alle sind gespannt am Rückwärtszählen, doch bevor Stress auf die Bühne kommt, zeigt er uns einen Einspieler, der schon mal zeigt, was uns heute Abend erwartet.

Dann endlich legt die 4-köpfige Band los, gefolgt von MAM und Karolyn und schlussendlich erscheint auch Stress. Zusammen singen sie als erstes Fuck Stress.

Die meisten werden es mitbekommen haben; Stress hat zusammen mit Noah Veraguth und Bastian Baker eine neue CD namens Noël`s Room aufgenommen. Er stellt uns auch Songs, die auf dieser CD sind vor. Da weder Bastian noch Noah anwesend sind übernehmen Karo, MAM und der Gitarrist den Leadgesang. Das hört sich auch so gut an.

Ansonsten hören wir Songs aus allen Alben von Stress, er hat einen guten Mix davon zusammengestellt.

Einmal überlässt Stress die Bühne Karo und MAM, die zusammen rappen.

Ich finde es super, dass die Livemusiker mit auf der Bühne sind, die vier Jungs sind der Hammer und dieses Thema bringt uns zu meinem heutigen Highlight; dem Bassisten.

Die ganze Crew auf der Bühne ist am Tanzen, rumhüpfen und hat ein riesen Fest, nur er steht da, ausser seinen Finger bewegt sich rein gar nichts, ausser wenn er mal die Position wechselt. Versteht mich nicht falsch, er spielt super und passt auch irgendwie auf die Bühne, es sieht einfach witzig aus, wenn alle um ihn rum hüpfen.

Einmal wird auch ein Mädel auf die Bühne geholt, die einen Song lang beim Tanzen die Sau rauslassen darf. Stress hat definitiv die Richtige ausgewählt. 🙂

Nach ca. 20 Songs inklusive Zugaben ist Schluss und das Publikum verabschiedet Stress und Co. mit tosendem Applaus.

Ein tolles Konzert zum Jahresstart, vielen Dank dafür.

Band: Stress
Lokal/Veranstalter: Nordportal, Halle