fraenzi

Stress im Salzhaus in Brugg

Nach ein paar Jahren bin ich mal wieder im Salzhaus um ein Konzert zu hören. Diesmal ist es das 2.Konzert der neuen Stress-Tour und ich freue mich total darauf ihn wieder einmal zu hören.

Zuerst aber legt M.A.M. , Mitglied der Stress-Stagefamily, alleine los um das Publikum aufzuheizen. Danach gibt es eine kleine Umbaupause und als Stress um 21.15 auf die Bühne kommt, wird er lautstark empfangen.

Das Salzhaus ist gut gefüllt und erneut ärgere ich mich, weil ich einfach zu kurz geraten bin, oder alle um mich zu lang! Hinter dem Lichttechniker ergattere ich aber ein Plätzchen und habe nun doch ganz gute Sicht auf die Bühne.
Stress begeistert von Beginn weg mit Songs quer gemischt aus seinen 5 Alben. Ich bin froh darüber, denn für mich ist das neue Album etwas zu „poppig“.
Doch Live übertrifft Stress meine Erwartungen allemal und gibt alles an Bühnenpräsenz, was man sich wünschen kann. Man merkt, wie sehr er sich freut, wieder auf Tour zu sein und erzählt auch ehrlich, wie schwer ihm die letzte Zeit (wir haben es vermutlich alle gelesen) gefallen ist und wieviel Kraft ihm die Musik gibt. Er hat auf jeden Fall nichts an Energie verloren in dieser Zeit.
Auch seine Musiker bringen super Stimmung rüber. Etwas schade finde ich aber, dass er zwischendurch Songs wie „rolling in the deep“ oder „hangover“ covert, denn aus meiner Sicht hat er genügend eigene, mit denen er gut Bestehen kann. Jedoch ist das Geschmacksache und beim restlichen Publikum scheint es gut anzukommen.

Als Zugabe spielen sie den aktuellen Radiohit „Elle“ und wie auch in den letzten Jahren immer als allerletztes „Ma Musique Meurt“. Dann ist nach fast 2 Stunden Schluss.

Einmal mehr hat mich Stress mit seiner positiven Energie und Art begeistert und ich freue mich aufs nächste Konzert.

Band: Stress
Lokal/Veranstalter: Salzhaus