aeschti

7 Dollar Taxi in der Schüür in Luzern

Wenn die Schüür nicht ausverkauft ist, dann stellen wir uns einfach vor, dass sie ausverkauft ist. Punkt.
Das Dollarzeichen auf der Bühne beginnt zu blinken und eine Stimme aus dem Off begrüsst uns. Die Stimme kristallisiert sich als «Musik-Management-App» heraus und hat für den heutigen Abend auch die Set-Liste zusammengestellt. Der Abend wird eröffnet mit einigen Songs des eben erschienenen Album «Bomb Shelter Romance». Die Jungs aus Horw haben damit ihren Auszug aus dem Luftschutzkeller verarbeitet und sich musikalisch an die Anfänge erinnert. Diese Anfänge gehen zurück in die Jahre nach 2000, eines der ersten Konzerte spielten sie an der Jungbürgerfeier in Horw, danach wurden die Bühnen grösser. Reich an Erfahrungen stehen sie heute hier und bestätigen: «Wir haben mittlerweile begriffen, was wir gut können.»

Die Songs passen, es wird getanzt, zaghaft mitgeklatscht und wirklich mitgehört. Selten läuft jemand an die Bar, alle bleiben sie wo sie sind, quasi im Luftschutzkeller. Plötzlich wird das Konzert unterbrochen und die «Music-Management-App» fordert ein, dass die CD getauft wird. Dies wird – nach den obligaten Dankesworten – auch zelebriert. Jeder darf ein Album in das Publikum werfen und sich sicher sein, dass die Fänger*innen sich freuen werden.

7 Dollar Taxi befinden sich immer wieder an und in der gesellschaftlichen Apokalypse. Gemeinsam stürzen wir uns rein, tauchen wieder auf und als alles gut zu werden scheint, da werden Schellenringe verteilt. Ja, du hast richtig gelesen, Schellenringe! Schliesslich steht das Ende der Welt nahe und da braucht es den Support von allen, inklusive dem Retter an der Vuvuzela. Und natürlich die Veganer*innen, welche auch mal vegetarisch essen und trotzdem gut schlafen können.

Wer gerne darüber nachdenkt, warum die Welt so ist wie sie ist und welche Zusammenhänge, wie zu welchem Ergebnis führen… diesen Personen empfehle ich, hört rein in die vier Alben der Luzerner und besucht sie an einem Konzert.

Band: 7 Dollar Taxi
Lokal/Veranstalter: Schüür