chregi

Hecht am Wettiger Fest in Wettingen

Der Frontmann klebt mit seiner E-Gitarre am Bühnenrand und greift nach dem Publikum. Die Menschen am Wettigerfest packt es rasch und sie kommen klatschend näher, die Band taucht auf und los geht’s!

Der erste Song mit Band handelt von Lisa. Sie ist nicht weit von hier zuhause. Hoffentlich ist sie aber nicht anwesend – das wäre dann doch eine Beleidigung, da das Lied nicht wirklich ihre positiven Seiten zeigt. Mit Lisa klappt’s nicht, dann versuchen wir doch an der Haltestelle die Weichen für’s Leben zu stellen. Und gehen hintereinander über die Geleise…ans Wettigerfest?

Als die Sonne langsam ein Rot an den Himmel zaubert, packt Hecht Neues aus. Das Huus uf Sand wird hier in Wettingen gebaut. Ob das wohl hält? Oder wird auch das zu einer Lisa-ähnlichen Geschichte?

Pünktlich zum Sommerferienanfang in der Region gibt es den Soundtrack für die Fahrt nach Italien. Musikalisch stehen wir im Stau und spielen „Wer zerscht z Meer gseht“. Ob dort oder hier – im Rotwein wird überall gebadet. Die Wettinger sind bereits in Ferienstimmung, nur das Salz in der Luft fehlt etwas im Dorf an der Limmat. Man ist mit Weniger zufrieden. Ein Stück Torte auf dem Teller und ein paar Bilder reichen im bescheidenen Wettingen für einen ganzen Tag im Glück.

Nach dieser lauen Sommernacht setzen wir sachte Fuss vor Fuss, der Autopilot bringt uns sicher nach Hause. Die Strassenlampen lachen uns aus – was soll’s beim Beck riecht’s bereits aus dem Keller. …und wir bekommen bestimmt wieder mal ein Stück Torte auf den Teller. Keiner denkt wehmütig an das Rotweinbad…

Band: Hecht
Lokal/Veranstalter: Openair