aeschti

Steiner & Madlaina am Zermatt Unplugged

Frauen die Musik machen und deren Musik von der breiten Öffentlichkeit wahrgenommen wird, sind in der Schweiz dünn gesät. Um so mehr freut es, dass sich das Zermatt Unplugged für zwei Schweizer Musikerinnen als Sujetbild für ihre Kommunikation entschieden hat.

Das Pop-Duo Steiner & Madlaina besteht aus den beiden Freundinnen Nora Steiner und Madlaina Pollina. Für die Konzerte suchten sie weitere Musikerinnen, doch diese sind eben dünn gesät, daher haben sie sich schlussendlich für drei Herren entschieden.

Auf Facebook beschreiben die beiden ihren Sound folgendermassen: «Steiner & Madlaina malen das Bild einer Welt die wir schon lange nicht mehr so eindrücklich und reflektiert wahrgenommen haben.» Und ja, es macht Eindruck, wie sie ruhig und gelassen auf die Bühne des Taste Village kommen und uns mitnehmen in ihre Gedanken. Ihre Songs entstehen aus Gedankenfetzen und bei mir bleiben Gedankenfetzen hängen: «Sie hat schon oft an die falschen Türen geklopft, diesmal will sie klüger sein, sie lächelt kalt und lässt ihn rein.» Oder «Geiz ist geil, ich deck mich ein.» Zwischendurch verirrt sich auch ein englischer Song auf die Setliste. Im Song «Linen Sheets» zeigt sich, wie perfekt die beiden Stimmen harmonieren. Nur begleitet von der Gitarre erwärmen sie damit unsere Herzen und lassen sie uns vergessen, dass die Sonne heute nicht scheint.

Und als die Romantik-Komission dann die «Malle-Hymne» anspielt und unsere Beine anfangen zu tanzen, da feiern wir «Das schöne Leben» und wissen wir, dieser Song bleibt nun für ein paar Stunden im Ohr, ganz im Sinne von Steiner & Madlaina: «Ganz sanft, liebevoll und rebellisch begegnen sie uns, und bleiben.»

Band: Steiner & Madlaina
Lokal/Veranstalter: Zermatt Unplugged